Was macht ein gutes Theaterstück aus, Philipp Homann?

10 05 2019

Was würdest du gern nach dem Auftakt Festival über das Festival sagen?

Dass ich etwas neues gelernt habe – über mich, andere, oder die Arbeit mit Texten.

Wie lange schläfst du im Schnitt pro Nacht? Eher Nacht- oder Tagmensch?

Ich glaube ich bin eher ein Tagmensch. Ich schlafe im Schnitt 7-8 Stunden pro Nacht

Was macht ein gutes Theaterstück aus?

Ich finde es spannend, wenn es für ein Stück nicht so wichtig ist, dass es ein Stück ist. Also wenn noch vieles offen ist – vielleicht offen für weitere Autor*innen. Was es dann gut macht, weiß ich nicht.

Philipp Hohmann studiert seit 2017 die Masterstudiengänge Szenische Forschung sowie Theaterwissenschaft und Gender Studies an der Ruhr-Universität. In der Theaterwissenschaft erwarb er auch seinen Bachelor und arbeitet seit 2014 am Institut für Theaterwissenschaft als
wissenschaftliche Hilfskraft. Seit 2012 ist er Teil des postinklusiven Performance-Kollektivs dorisdean, in dem er als Performer sowie in der Konzeption und Organisation mitwirkt. Von 2014 bis 2017 realisierte er mit weiteren Studierenden das Zeitzeug_ Festival, ein interdisziplinäres Kunst- und Performancefestival in Bochum. 2018 entwickelte er zusammen mit weiteren Studierenden der Szenischen Forschung das Begleitprogramm „Impulse-Ultras!“ für das Impulse Theater Festival in Mülheim an der Ruhr, das Format geht 2019 in die nächste Runde. Philipp Hohmann wohnt in Bochum.

Weitere Blogartikel

Vorfreude steigt!

21 05 2019

Wir freuen uns auf Philipp Hohmann bei Auftakt 2019. Im Interview erzählt er uns, was er an Theaterstücken schätzt und wie lange er im Durchschnitt schläft.

weiterlesen

GEFÖRDERT DURCH

förderer

IMPRESSUM

Angaben gemäß § 5 TMG

Land in Sicht GbR
Gleueler Straße 43
50931 Köln

Kontakt:
info@landinsicht.koeln
auftakt@cheersforfears.de

Web:
landinsicht.koeln

Vertreten durch:
Kevin Kader

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Land in Sicht GbR
Gleueler Straße 43
50931 Köln

Webdesign & Gestaltung:
Mario Frank

Haftungsausschluss