Welches Buch liest du in deinem nächsten Urlaub, Yedam Ann?

19 05 2020

auftakt: Seoul, Barcelona, Berlin, Münster – Wo ist es am schönsten?

Also, es ist eine sehr häufige Frage, die mir gestellt wurde und die immer sehr schwer zu beantworten ist. Aber ich würde sagen, der wohlste Ort ist Seoul, der Ort, an dem ich am meisten getrunken habe, ist Barcelona, der aktivste Ort ist Berlin, der Ort, an dem ich mich jünger fühle als je zuvor, ist Münster. Ich weiß, dass es keine klare Antwort ist.

auftakt: Was war die letzte künstlerische Arbeit, die du realisiert hast?

Die aktuellen Arbeiten sind hauptsächlich Video und Installation. ‚Das Fremde‘ ist eine Videoinstallation, die aus Beton, Kalkzement und 4 Bildschirmen besteht. Die Arbeit zeigt, was passiert, wenn zwei Objekte kollidieren oder sich treffen. Die Objekte auf den Bildschirmen möchten den Standard erreichen oder werden selbst zum Standard.

auftakt: Welches Buch liest du in deinem nächsten Urlaub?

Ich liebe Essays von Philosophen oder Kunstwissenschaftlern, liebe es, ihre täglichen Worte zu lesen. Aber ich würde sagen, für den Urlaub, „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ von Milan Kundera. 

Yedam Ann ist Künstlerin aus Seoul, Südkorea. Sie hat an der Ewha Womans University Film und Broadcasting und Geschichte studiert. In Barcelona war sie als Fotografin und Videografin tätig und seit 2015 arbeitet sie als Künstlerin zwischen Berlin und Münster. Zur Zeit studiert sie Freie Kunst an der Kunstakademie Münster. Hauptsächlich arbeitet sie mit Video, Performance und Installation als Hauptmedium, aber die Arbeiten basieren auf Text und konzeptioneller Forschung. Sie mag es, Privates in Öffentliches umzuwandeln und Agenden aus alltäglichen Orten und Situationen zu ziehen. Sie untersucht die Phänomene der Trennung, Konvergenz und Komplexität, je nachdem, wie die “Andersartigkeit” in der Gesellschaft oder zwischen Individuen auftritt. Darüber hinaus arbeitet sie mit dem Prozess der Änderung der Identität des Raums auf der Grundlage der Art und Weise, wie Objekte, Künstler und Zuschauer durch Erfahrungen und Verhaltensweisen interagieren. 

auftakt wird gefördert durch:

förderer

[impressum]

Angaben gemäß § 5 TMG
auftakt festival GbR
Gleueler Straße 43
50931 Köln

{ kontakt }
office @ auftakt-festival . de

{ vertreten durch }
Kevin Kader & Jascha Sommer

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
auftakt festival GbR
Gleueler Straße 43
50931 Köln

{ webdesign }
Mario Frank und Katherina Gorodynska

Haftungsausschluss